Fachschule "Industrie 4.0" 

Produktionstechnik und Datenmanagement

Das Berufsfeld des Staatlich geprüften Technikers für Produktionstechnik und Datenmanagement

Typische Aufgabengebiete sind Planung, Entwicklung, Konstruktion, Produktion, Wartung und Instandhaltung sowie der Vertrieb. Techniker*innen  für Produktionstechnik und Datenmanagement werden ausgebildet, um in Konstruktions-, Produktions-, Wartungs- und Instandhaltungsbetrieben zu arbeiten. Ebenso wird ein Arbeitsfeld im logistischen Umfeld gesehen.

Die beruflichen Fähigkeiten des Staatlich geprüften Technikers für Produktionstechnik und Datenmanagement

Von Techniker*innen für Produktionstechnik und Datenmanagement werden neben fachlicher Qualifikation besonders Teamfähigkeit, Innovationsfähigkeit, unternehmerisches Denken bei Qualitäts- und Kostensteuerung, Personalführungskompetenz sowie Fremdsprachkenntnisse erwartet. Vor dem Hintergrund der Digitalisierung der Industrie werden kaufmännische und produktionstechnische Bereiche immer stärker zusammenwachsen. Die Anforderungen an die Mitarbeiter ändern sich dadurch und künftig werden Mitarbeiter benötigt, die Gebiete der Mechanik, Elektrotechnik, Elektronik, Informations- und Kommunikationstechnik durchdringen und in der Lage sind, interdisziplinär zu arbeiten.

Staatlich geprüfte Techniker für Produktionstechnik und Datenmanagement an der GELUTEC

Die Weiterbildung an der Fachschule vertieft die Fachbildung und erweitert die Allgemeinbildung. Von einem Techniker werden in erhöhtem Maße Fachkompetenz, Humankompetenz, Sozialkompetenz sowie Methodenkompetenz erwartet, die er während des Weiterbildungsganges erwerben soll.

 

 

 

Von Montag bis Donnerstag jeder Unterrichtswoche erwerben die Fachschüler*innen an wechselnden Standorten die erforderlichen Kompetenzen, um in den vernetzten Handlungsfeldern Agiles Produktionsmanagement, Digitales Datenmanagement und Smart Production sicher agieren zu können.

Wesentliche Inhalte der Weiterbildung sind:

  • Digitale Steuerung und Regelung von Produktionsprozessen
  • 3D Konstruktion und Simulation, 3D-Druck
  • Aktorik und Sensorik
  • Vernetzung,  Netzwerktechnik
  • Datenprotokolle und IT-Sicherheit

Der Weiterbildungsgang „Techniker Produktionstechnik und Datenmanagement“ wird in der folgenden Schulform angeboten:

  • Berufsbegleitend in Abendform über 3 Jahre (6 Schulsemester)

Die Weiterbildungszeit umfasst gleichmäßig auf alle Schulsemester verteilt 2040 Stunden im Unterricht, ergänzt um 360 Stunden individuelle Lernformen.

Für weitere Fragen zur Fachschule "Industrie 4.0" an der GELUTEC
steht Ihnen Herr Arne Göpelt gerne zur Verfügung.